über mich

 

OFF_M_4

 

Stationen

1966 geboren in München
Aufgewachsen in Jetzendorf an der Ilm und München-Karlsfeld
Erste ”Aufträge” in Kiga und Schule: ”Mal mal was!”
1984 bis 1987 Ausbildung zum Buchbinder
1989 bis 1992 Grafik-Design-Ausbildung
1992 bis 1996 in Agenturen und Verlagen tätig
seit 1996 freiberuflicher Gestalter und Illustrator 
seit 2016 Mitglied in der Künstlervereinigung Dachau e.V. (KVD)


Spektrum

u. a. Zeichnen, Malerei, experimentelle Druckgrafik, Scherenschnitt, Gitarren-Design, Musikprojekte


Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen
 

Schere Stein Papier – Kleine Altstadtgalerie (Februar 2020) 
Ausstellungsbeteiligung in der Kleinen Altstadtgalerie Dachau– zusammen mit der Keramikerin Pauline Peter und dem Künstlerkollektiv Outer Circle anlässlich der Vorstellung des gemeinnützigen Dachauer Kulturvereins Schere Stein Papier 

Papercut Portraits – Kunst im Forum (September – November 2019) 
Einzelausstellung mit Scherenschnitten in den Räumen des Dachauer Forums, Eröffnung zur Langen Nacht der Offenen Türen

Bluestower im Dachauer Wasserturm (Oktober 2017) 
Scherenschnitte und Malerei
Ausstellung im Rahmen der Veranstaltung Bluestower – Musik und Kunst im Wasserturm zusammen mit Florian Marschall, Lothar Reichel, Heiko Klohn und Johannes Karl sowie drei Live-Music-Acts

Zusammenhang – Gemeinschaftsausstellung mit Susanne Grimm und Wolfgang Feik (Juli 2017) 
in der Galerie der KVD, Dachau

KVD-Mitgliederausstellung ”Schwarz” (November – Dezember 2016) 
in der Galerie der KVD, Dachau

Bluestower im Dachauer Wasserturm (Oktober 2016) 
Monotypien und Scherenschnitte
Musik und Kunst im Wasserturm zusammen mit Florian Marschall, Heiko Klohn und Johannes Karl sowie drei Live-Music-Acts

Karikaträts & Porträturen ( Juni – Juli 2015) 
KleineAltstadtGalerie Dachau
Einzelausstellung mit Karikaturporträts –
vom internationalen ”Star” bis zur lokalen ”Berühmtheit”

Es kreucht und fleucht (September 2014) 
Blindprägedrucke und Skulpturen 
von Martin Off, Margot Krottenthaler
und Angela Ullrich im Rahmen der Langen Nacht der Kunst 
bei Leporello Company, Dachau